Startschuss für neues Faser-Netzwerk

Ende März fand die Kick-off-Veranstaltung für das neue Netzwerk Hybridgarne (HyGa) statt, welches im Programm ZIM (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand) des BMWi initiiert wird.


Ziel ist die gemeinschaftliche Entwicklung von technischen Lösungen zur Ausschöpfung des anwenderorientierten Potenzials von Hybridgarnen. Neben der Initiierung und Realisierung gemeinsamer FuE-Vorhaben wird die Schaffung einer Kommunikations- und Austauschplattform für Entwicklungsfragen angestrebt.


Die Netzwerkpartner werden ihre jeweils spezifischen Kompetenzen entlang der Wertschöpfungskette zur Entwicklung und Bewertung von technischen Lösungen einbringen. Somit besteht für das Innovationsnetzwerk die große Chance, deutschlandweit eine langfristige Wettbewerbsstärke im Bereich Hybridgarne zu erlangen.



Netzwerkpartner

ALTERFIL Nähfaden GmbH, Dralon GmbH, Güth & Wolf GmbH, Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe (IfBB), Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM), Lightweight Structures Engineering GmbH, Dietze & Schell Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Georg Sahm GmbH & Co. KG, F.A. Kümpers GmbH & Co. KG und Faserinstitut Bremen e.V.

Aktuell

26.10.2016
Miniaturdrucksensoren für die Fertigungsüberwachung (Fiber & Flow)
Seit dem 1. Oktober 2016 forscht das Faserinstitut Bremen e.V. gemeinsam mit dem Institut für ... mehr
28.09.2016
ITHEC 2016
International Conference & Exhibition on Thermoplastic Composites 2016 In Kooperation mit der Mes... mehr
18.05.2016
„Anpassbare Interaktion mit materialwissenschaftlichen Forschungsdaten“ (AimData)
Link: http://devinfosys.iwt.uni-bremen.de/login Im laufenden Forschungsbetrieb fallen durchgehen... mehr